Inklusion

Die aktuelle Debatte um Diversität und Inklusion betrifft auch die musikalische Ausbildung. In der Arbeit der Bundesakademie schlägt sich das Ziel inklusiver Bildung in unterschiedlichen Kontexten nieder: Inklusive Bildung als pädagogisches Konzept wird in den Weiterbildungen der Bundesakademie vermittelt und so als Grundprinzip an die Multiplikator*innen weitergegeben. Zudem hält die Bibliothek der Akademie aktuelle Fachliteratur vor.

Online-Portal

Gemeinsam mit der Deutschen Bläserjugend hat die Bundesakademie ein Online-Portal rund um Inklusion für Engagierte in der Amateurmusik entwickelt. Dort werden unter anderem Begriffe und rechtliche Grundlagen erklärt, Methoden und Hilfsmittel vorgestellt und Informationen zu Förderprogrammen und möglichen Ansprechpartner*innen gesammelt. Hinzu kommen verschiedene Materialien, die Engagierte bei der Umsetzung von Inklusion im Verein unterstützen, darunter auch mehrere Methodenvideos, in denen eine inklusive Methode zum Rhythmuslernen vorgestellt wird.

Inklusion in der Amateurmusik

 

Sind Methoden partizipativ? Sind Pausenzeiten flexibel? Sind Probenräume zugänglich? In der Schriftenreihe veröffentlichte die Bundesakademie die Broschüre „Inklusion in der musikalischen Bildung in Amateurmusikvereinen“, die einen Zugang zum Thema Inklusion in der Arbeit von Musikvereinen bietet.

Engagierte erhalten hier Impulse und praktische Anregungen für eine inklusive Arbeit. Zudem werden wichtige Begriffe aus dem Themenspektrum Inklusion erläutert. Die Broschüre ist in Kooperation mit der Deutschen Bläserjugend (DBJ) entstanden und kann über die Bibliothek der Bundesakademie bezogen werden.

Aktuell wird außerdem das Ausbildungssystem in der Amateurmusik unter inklusiven Gesichtspunkten aktualisiert. Dies betrifft unter anderem die Überarbeitung der D-Reihe und einer vorbereitenden Einstiegsstufe im Blasmusik- und Harmonikawesen.

Digitale Materialien

Auf ihrem YouTube-Kanal stellt die Bundesakademie kostenfrei den Video-Trailer "Nicht ohne uns!" zur Verfügung. Menschen mit und ohne Behinderung kommen hier zu Wort und berichten von ihren Erfahrungen. Dabei stehen sich durchaus unterschiedliche Ansichten gegenüber, gleichzeitig wird aber auch das enorme Potential deutlich, das in der inklusiven Öffnung von Ensembles liegt. Musikvereine und Chöre sind eingeladen, den Film bei Veranstaltungen zu präsentieren und weiterzuverbreiten. Der Film "Nicht ohne uns!" entstand in Kooperation mit der Pädagogischen Hochschule Ludwigsburg/Fakultät Sonderpädagogik und wurde von der Lechler-Stiftung unterstützt.

Untertitel können über die Menüleiste des Videos aktiviert und deaktiviert werden.