Datenbank Neue Musik wächst weiter

Bei seiner jährlichen Sitzung hat das Fachgremium zehn vokale und zehn instrumentale Werke ausgewählt, die nun von den Expert*innen für die Datenbank aufbereitet und mit Kommentaren versehen werden. Seit dem vergangenen Jahr werden auch Vokalwerke in die Datenbank aufgenommen, sodass die Gremien für Instrumental- und Vokalmusik dieses Jahr erstmals zusammen tagten.

In der Datenbank Neue Musik, die die Bundesakademie in Kooperation mit dem Netzwerk Neue Musik Baden-Württemberg betreibt, werden ausgewählte Werke zeitgenössischer Komponist*innen vorgestellt, die sich in besonderer Weise für Schulpraxis und Ensemblearbeit eignen. Zusätzlich zu den methodischen und didaktischen Kommentaren werden auch Vorschauen und Hörproben für jedes Werk zur Verfügung gestellt, ebenso Infos zu den Komponist*innen. Auch in Zukunft wird die Datenbank kontinuierlich um neue Werke erweitert. Geplant sind außerdem inhaltlich korrespondierende Seminare an der Bundesakademie. Gefördert wird das Projekt von der Baden-Württemberg Stiftung.

Zur Datenbank Neue Musik geht es hier, die Expert*innen des Fachgremiums werden hier vorgestellt. Bei Fragen wenden Sie sich gerne an Lilian Fuchs!