Edition Tre Fontane an der Bundesakademie

Am 2./3. November ist der Verlag "Edition Tre Fontante" zu Gast an der Bundesakademie: Workshops für Blockflötenorchester am Samstag, 2. November, mit Irmhild Beutler und Sylvia C. Rosin (Ensemble Dreiklang Berlin) und für tiefes Bassblockflöten-Consort mit Simon Borutzki aus Berlin bilden den Auftakt und laden zum Mitspielen ein. Ab 19.30 Uhr präsentieren sich in den "Block-Spots!" besondere Blockflötenensembles und -orchester: Das Blockflötenorchester "Recording Generations" aus Braunschweig (Leitung: Annette Berryman) erspielte sich im Wettbewerb "Ensemble" 2017 einen ersten Preis und eröffnet den Konzertabend. Das auf tiefe Blockflöten spezialisierte Ensemble "TEKER" (Leitung: Katharina Hess), das Ensemble "Studio Alte Musik" der Hochschule für Musik und Darstellende Kunst Stuttgart (Leitung: Hans-Joachim Fuss) und das Blockflötenorchester Berlin (Leitung: I. Beutler und S. C. Rosin) gestalten den Abend mit Musik aus Renaissance, Barock und modernen Klängen.

Am Sonntag, 3. November, beginnt der Tag mit einem Wettbewerb für Ensembles und einem Vortrag zum Thema Bockflötenklänge des Schweizer Blockflötenbauers Geri Bollinger. Im Workshop "Look o´er Yander…" wird die namensgebende Komposition eines der bekanntesten Komponisten für Blockflötenmusik, Willem Wander van Nieuwkerk (Utrecht), gemeinsam mit dem Blockflötisten Frank Oberschelp (Bielefeld) erarbeitet. Im Mittagskonzert mit dem Ensemble "Wildholz" aus Bielefeld (Leitung: Frank Oberschelp) gibt es neben der deutschen Erstaufführung dieser Komposition weitere Werke von W. Byrd, G. Ph. Rameau und P. Campo. Die norwegische Blockflötenbauerin und -spielerin Bodil Diesen erarbeitet ihrem Workshop "Caprice" eigene Arrangements romantischer Musik. Einen Schulterblick in das Know-how des Blockflötenbaus erlaubt uns die Blockflötenbauerin Vera Jahn (Firma Mollenhauer). Um 16 Uhr spielt das Stuttgarter Blockflötenorchester (Leitung: Hans-Joachim Fuss), das erste Blockflötenorchester Deutschlands für professionelle Spieler*innen, ein Konzert mit Werken von J. S. Bach, M. Praetorius, dem südamerikanischen Komponisten M. Heuser und F. Mattos.

Eine Ausstellung mit Blockflöten und Noten namhafter Hersteller und Musikverlagen ist ein weiteres Highlight des Festivals "Ensemble" 2019.

Weitere Informationen zu "Ensemble" 2019 gibt es bei dem Musikverlag Edition Tre Fontane (Heida Vissing und Ronald Brox), Telefon: 0251 / 2301483, Mail: service(at)edition-tre-fontane.de, sowie im Internet unter www.edition-tre-fontane.de