Community Music: Neue Wege für Entdecker*innen (2020)

Aufgrund der aktuellen Situation wurde die Phasen dieser Fortbildung auf die unten angegebenen Termine verschoben.

Innovativ, partizipativ, inklusiv: Community Music eröffnet Künstler*innen aller Bereiche neue pädagogische Wege. Die Arbeitsweise ist „offen“: für Menschen verschiedener Altersgruppen, Ethnien und kultureller Hintergründe – in der Wahl der Künste, der Örtlichkeiten und der Methoden.

In dieser Weiterbildung werden Tools vermittelt, mit deren Hilfe Gruppen initiiert und begleitet werden können. Neben dem Erwerb von praktischem Handwerkszeug z.B. zur elementaren Gruppenimprovisation und elementaren Komposition in der Gruppe werden auch grundsätzliche Voraussetzungen beleuchtet: Mit welchem Menschenbild muss ich auf eine Gruppe zugehen, wie gehe ich mit Störer*innen und Verweiger*innen um, wie kann ich Sinn stiften, ohne sofort eine Aufführung anzuvisieren? Sich öffnen für Neues, um mit Anderen Neues zu schaffen – unsere Weiterbildung ist modellhaft und eine Einladung zu einer Forschungsreis efür Entdecker*innen.

Themen:

  • unterschiedliche elementare Zugänge zum praktischen Musizieren/künstlerischen Ausdruck mit Gruppen
  • elementare Gruppenimprovisation, elementare Komposition in der Gruppe
  • Einführung in das Konzept und die Strategien von "facilitation"
  • Grundlagen inklusiver Musikpädagogik
  • Begriffe, Diversitätsaspekte, inklusive Unterrichtsprinzipien, Potenziale und Hürden inklusiver Lehr-/Lernprozesse
  • Einführung in Community Music in Deutschland, Historie und internationale Perspektiven der Community Music
  • Konkretisierung eines Projektplanes (z.B. Finanzen, Rahmenbedingungen, Kooperationen, Marktanalyse, Marketing, Projektevaluation)
  • Merkmale und musikpädagogische Implikationen verschiedener Zielgruppen
  • Planung und Gestaltung spezifischer Musikvermittlungsprozesse mit verschiedenen Zielgruppen
  • Marketing, Marktanalyse, Akquise von Fördergeldern, Finanzplanung, rechtliche Aspekte, sicherheitsrelevante Aspekte der Veranstaltungsplanung, Kenntnis von Kulturinstitutionen und kulturpolitischen Strukturen, lokale, regionale und (inter-)nationale Netzwerk-/Kulturarbeit

Zielgruppe:
Entdecker*innen aus allen künstlerischen Bereichen (Musik und Bildende Kunst, Tanz und Bewegung, Literatur und Sprache), die mit Community Music neue Wege gehen wollen

Zusätzliche Informationen:

Termine:
1. Akademiephase 5.-7. Oktober 2020
2. Akademiephase 15.-17. Februar 2021

Kosten pro Phase:
Teilnahmebeitrag 190,00 €
Vollpension im Zweibettzimmer 79,40 €
Vollpension im Einzelzimmer 99,40 €

Startdatum
05.10.2020
Enddatum
07.10.2020
Dieser Lehrgang ist leider ausgebucht.
Wenn Sie sich auf die Warteliste setzen lassen möchten, wenden Sie sich bitte an die zuständige Sachbearbeiterin.
Leitung:

Karlheinz Heiss
Dozent der Bundesakademie

Sachbearbeiterin:
Kalendereintrag zum Lehrgang herunterladen:
Download iCal DateiHinweis: Falls der Download der iCal Datei fehlschlägt, aktualisieren Sie bitte diese Seite.
Zurück zur Listenansicht