Kompetenznachweis Kultur: Zertifizierung für Berater*innen

Der Kompetenznachweis Kultur (KNK) ist ein von der Bundesvereinigung Kulturelle Kinder- und Jugendbildung e. V. (BKJ) entwickelter, individueller Bildungspass, der bundesweit im Rahmen von Angeboten der kulturellen Jugendbildung vergeben wird. Er sensibilisiert Jugendliche für ihre Kompetenzen, bestärkt sie darin, diese selbstbewusst einzusetzen und dokumentiert die Kompetenzen individuell in einem Portfolio.  Damit unterstützt der KNK Jugendliche in ihrer Persönlichkeitsentwicklung und in ihrem Einstieg ins Berufsleben. Der KNK entsteht im Dialog zwischen Jugendlichen und Fachkräften, die sich in einer Fortbildung  zum*zur Berater*in für den KNK qualifiziert haben.

Die Fortbildung schärft den Blick für die Wirkungen der eigenen Praxis und vermittelt die notwendigen Kenntnisse und Methoden zur Umsetzung des Verfahrens. Für Vereine und Einrichtungen ist der Kompetenznachweis Kultur eine gute Möglichkeit, das eigene Leistungsspektrum zu qualifizieren, zu präsentieren und somit die positiven Wirkungen kultureller Bildungsarbeit sichtbar werden zu lassen.

Themen:

  • grundlegender theoretischer und praktischer Input zum Erfassen und Nachweisen von Schlüsselkompetenzen durch kulturelle Bildung im Kompetenznachweis Kultur
  • Vermittlung des vierschrittigen Nachweisverfahrens durch Übungen, Betrachtungen, Spiele, (Video-)Analyse, Gespräche, Gruppenarbeit
  • Erstellen einer „Kompetenzorientierten Praxisanalyse“ (I) für ein eigenes mögliches kulturpädagogisches Angebot
  • Praxisphase: Beobachtung von Bildungsprozessen in der eigenen Praxis (II), Dialogisches Verfahren mit Jugendlichen über diese Prozesse (III), Entwurf eines individuellen Kompetenznachweises in Rücksprache mit teilnehmenden Jugendlichen (IV)
  • Dokumentation der Praxiserprobung (Beobachtungs- & Zitatsammlung, Kurzbericht der ersten Durchführung)
  • Präsentation und Diskussion der Praxiserfahrung in der zweiten Phase mit KNK-Schreibwerkstatt (IV)

Zielgruppe:
Angesprochen sind Pädagog*innen und Engagierte, die eine praktische ehren-, neben- oder hauptamtliche Tätigkeit in einem Feld kultureller Kinder- und Jugendbildung ausüben, in dem das vierstufige Verfahren des Kompetenznachweis Kultur im Rahmen von Projekten oder anderen Angeboten im Umfang von ca. 40 Stunden selbst mit Jugendlichen erprobt und ausgewertet werden kann. Persönliche Voraussetzung der künftigen KNK-Berater*innen ist ein achtsames Gespür für die Anliegen von Kindern und Jugendlichen in ihrer Persönlichkeitsentwicklung und das Einlassen auf den Prozess des Reflektierens eigener und fremder Erfahrungen.

Durchführung:
Die Voraussetzungen für die Teilnahme sind praktische Erfahrungen in einem Feld kultureller Jugendbildung. Während der Fortbildung soll das Kompetenznachweisverfahren in eigener Praxisarbeit erprobt werden. Diese Praxisarbeit sollte mindestens einen zeitlichen Umfang von 40 Stunden in der Zusammenarbeit mit den Jugendlichen umfassen.

Die Fortbildung findet rein digital statt und umrahmt die Praxisphase mit zwei gemeinsamen Arbeitsphasen. Innerhalb der Praxisphase wird es zusätzlich zwei digitale Austauschformate geben, bei denen sich die Teilnehmenden über ihre jeweiligen Erfahrungen austauschen können. Zudem erhalten die Teilnehmenden die Möglichkeit, von den leitenden Dozent*innen Beratungs- und Rückmeldungsangebote zu bekommen, um auf aktuelle Gegebenheiten innerhalb der Praxisphase unmittelbar reagieren zu können. Die Fortbildung schließt mit einem Zertifikat ab, mit dem die Lizenz zur Vergabe des Kompetenznachweis Kultur (KNK) an Jugendliche erteilt wird.

Alle gemeinsamen Termine finden rein digital über Zoom statt. Die Teilnehmenden erhalten die Links nach der Anmeldung.

Zeitplan:
Die digitalen Wochenend-Phasen finden freitags von ca. 16 bis 19.30 Uhr, samstags von 9 bis 14 Uhr und sonntags von 9 bis 13 Uhr statt (Änderungen vorbehalten).

Zusätzliche Informationen:

Termine:
1. Phase 27.-28. August 2021
2. Phase 21.-23. Januar 2022

Kosten:
Teilnahmebeitrag 240,00 €

Startdatum
27.08.2021
Enddatum
23.01.2022
Es sind noch Plätze frei.
Leitung:

Johannes Gaudet
Dozent der Bundesakademie

Sachbearbeiterin:
Dozent*innen:

Brigitte Schorn
Theresa Demandt

Kalendereintrag zum Lehrgang herunterladen:
Download iCal Datei Hinweis: Falls der Download der iCal Datei fehlschlägt, aktualisieren Sie bitte diese Seite.
Zurück zur Listenansicht Online-Anmeldung