Wahrnehmungsebenen • Haltungen • Reflexionen: Die Essenz des Singens & Musizierens

Suchen, fragen, experimentieren – sich gemeinsam aufmachen, um herauszufinden, was hinter musikalischen Inhalten, hinter der Art der Interpretation, hinter der eigenen Musikerpersönlichkeit steckt: Was ist die Essenz des Singens und Musizierens? Wie kann man Musik begreifen, wenn sie über die Wiedergabe richtiger Töne, den perfekt gemeisterten Einsatz hinausgeht?

Keine Frage: Musizierpraktische und methodische Kompetenzen sind eine Grundvoraussetzung für jegliches Musizieren und Singen mit Kindern und Jugendlichen. Doch darüber hinaus gibt es ein „Mehr“,
das für das gemeinsame musikalische Erleben und damit auch für die Arbeit mit Kindern und Jugendlichen wichtig ist. Was geschieht an den Schnittstellen von Bewusstsein, Verstehen und Realität? Auf welchen Wegen nehmen wir uns, unsere Umgebung, die Musik wahr? Wie können wir neue Wahrnehmungsebenen erfahren, für musikalische Räume sensibel werden und dies auf das Musizieren übertragen?

Diesen Fragen spüren Teilnehmer*innen und Dozent*innen in diesem Seminar nach: miteinander unterwegs, um immer wieder den Bogen zur musizierenden und singenden Praxis zu schlagen, das Nachdenken und das musikalische Tun in Korrespondenz zu bringen. Über alledem steht die grundlegende und wesentliche Frage, wie wir miteinander und mit den uns anvertrauten Menschen umgehen. Wie entsteht Verbindendes und Trennendes? Wie können wir dies erkennen? Und vor allem: Welche Bedeutung und Konsequenzen hat dies für unsere vermittelnde und erzieherische Arbeit mit Kindern und Jugendlichen?

Themen:

  • Singen & Musizierpraxis
  • das „Mehr“ (be-)denken:
    - Anregungen & Alternativen für ein „Mehr“ in der Praxix
  • das „Mehr“ erfahren:
    - in der Erarbeitung von Werken
    - eigene (Chor-)Stücke entwickeln
    - freie Improvisation als Keimzelle gemeinsamen Tuns
    - Wahrnehmungsebenen erfahren: mit Körper, Bewegung, Stimme und Materialien

Zielgruppe:
Pädagog*innen, die im Vokal- und Instrumentalbereich mit Kindern und Jugendlichen ab sechs Jahren arbeiten

Zusätzliche Informationen:

Teilnahmebeitrag 220,00 €
Vollpension im Zweibettzimmer 119,10 €
Vollpension im Einzelzimmer 149,10 €

Startdatum
20.06.2019
Enddatum
23.06.2019
Es sind noch Plätze frei.
Leitung:

Sigrid Reich
Dozentin der Bundesakademie

Sachbearbeiterin:
Kalendereintrag zum Lehrgang herunterladen:
Download iCal Datei Hinweis: Falls der Download der iCal Datei fehlschlägt, aktualisieren Sie bitte diese Seite.
Zurück zur Listenansicht Online-Anmeldung Anmeldeformular als PDF herunterladen