Community Music

Community Music: Das ist Musikmachen in Gemeinschaft und Ausdruck einer Gemeinschaft. Die entstehende Musik spiegelt den sozialen Kontext der musizierenden Gruppe wider. Community Music übt demokratische Prozesse auf musikalischer Ebene ein, baut Brücken und ermöglicht kulturelle Teilhabe. Dabei legt Community Music besonderen Wert auf soziokulturell sensible und inklusive sowie gesellschaftsorientierte Herangehensweisen.

Community Music kann musisch-ästhetische Erlebnisse und kommunikative Begegnungen initiieren und ist darauf ausgerichtet, sparten- und genreübergreifende Formen und Formate wie auch besondere Herangehensweisen des Anleitens zu schaffen. Sie möchte ein höheres Gemeinschaftsgefühl durch musikalische Prozesse ermöglichen, indem sie die Beziehungsqualität der Teilnehmenden stets im Blick behält.

Die Fortbildung möchte dazu einladen, eigene Erfahrungen mit Community Music zu sammeln und sich mit verschiedenen Konzepten und Ausprägungen vertrautzumachen. Ausgehend von unterschiedlichen praktischen Herangehensweisen werden unter anderem differenzierte Methoden der Reflexion eingeführt und in Kleingruppen Transformationen in eigene Praxiskontexte erarbeitet. Ein genauer Blick auf die Historie und Prinzipien der Community Music – z. B. Partizipation, Facilitation, Safe Spaces, Teilhabe –, aber auch die gemeinsame Entwicklung von Möglichkeiten und Chancen durch Community Music innerhalb der eigenen Strukturen öffnen interessante Perspektiven für die eigene musikpädagogische Arbeit.

Themen:

  • Einführung in die Community Music
  • Grundlagen und Prinzipien von Community-Music-Prozessen
  • Vorstellung praktischer Herangehensweisen
  • Einsatz von verschiedenen Methoden der Reflexion
  • Planung und Anleitung von eigenen Workshopeinheiten
  • Übersetzung und Transfer in eigene Kontexte

Zielgruppe:
Instrumentalpädagog*innen, Leiter*innen von Chören, Bläserensembles, Musikvereinen und anderen musizierenden Gruppen, Interessierte aus der Elementaren Musikpraxis, Personen aus der sozialen Arbeit, Musikvermittler*innen u.a.

Zusätzliche Informationen:

Termine:
1. Akademiephase 28.-30. März 2022
2. Akademiephase 23.-25. September 2022

Kosten:
Teilnahmebeitrag insgesamt 330,00 €
Vollpension im Zweibettzimmer pro Phase 84,00 €
Vollpension im Einzelzimmer pro Phase 104,00 €

Startdatum
28.03.2022
Enddatum
25.09.2022
Es sind noch Plätze frei.
Leitung:

Johannes Gaudet
Dozent der Bundesakademie

Sachbearbeiterin:
Dozent*innen:

Dr. Alicia de Bánffy-Hall
Marion Haak-Schulenburg

Dateien zum Download:
Kalendereintrag zum Lehrgang herunterladen:
Download iCal Datei Hinweis: Falls der Download der iCal Datei fehlschlägt, aktualisieren Sie bitte diese Seite.
Zurück zur Listenansicht Online-Anmeldung