Soft Skills im Unterricht: Brücken ins Publikum

Die Töne sind richtig getroffen, Tempo und Intonation lupenrein, das Zusammenspiel makellos – und doch will der Funke nicht überspringen. Trotz aller Perfektion bleiben die musikalischen und emotionalen Botschaften auf dem Weg stecken, kommen Spielende und Zuhörende – Sender*innen und Empfänger*innen – nicht recht zueinander.

Ob im Unterricht, im Schülervorspiel oder Konzert, in kargen Klassenräumen oder vor ausverkauftem Haus: Richtige bzw. falsche Töne entscheiden meist erst in zweiter Linie über den Erfolg. Die Kunst liegt vielmehr darin, das eigene Anliegen und die positive „Besessenheit“ weiterzutragen, jene Begeisterung zu entfachen, die Schüler*innen, Mitspieler*innen und Zuhörer*innen mitreißt.

Doch wie kann dieses innere Anliegen einen zielgerichteten Weg nach außen finden? Wie schlägt man Brücken ins Publikum und vermittelt dies im Unterricht? Ob und wie Botschaften ankommen, hat immer auch mit der Selbstwahrnehmung des bzw. der Sendenden zu tun, mit seiner oder ihrer Authentizität, Ausstrahlung und Präsenz.

Dieses Seminar gibt Gelegenheit, die vielfältigen eigenen Ausdrucksmöglichkeiten mit Tönen und Worten, mit Gesten und Bewegungen kennenzulernen. Anhand konkreter Situationen im Kontext von Konzert und Unterricht wird mit und ohne Instrument erprobt, wie gesprochene und musikalische Botschaften wirkungsvoll und im wahrsten Sinne des Wortes „ansprechend“ übermittelt werden.

Themen:
Die folgenden Aspekte werden sowohl in Hinblick auf die eigenen künstlerischen wie auch pädagogischen Aufgaben erarbeitet.

  • Aufmerksamkeit und Begeisterung entfachen
    – authentische Ausstrahlung und Präsenz
    – körpersprachliche Signale & deren Wirkung: Blick, Mimik, Gestik
    – emotional-körperorientierte Übungssequenzen zur Eigen- und Fremdwahrnehmung
    – sich wahrnehmen, um andere anzusprechen
    – schauspielorientierte Basisübungen zur Selbstwahrnehmung
  • mit Tönen bewegen
    – Musik als Klang-Rede
    – von innen nach außen: glaubhaft musizieren
  • Sprechen und Gehörtwerden
    – überzeugend sprechen
    – Techniken des Sprechens: Stimme, Modulation, Sprechtempo, Artikulation, Atem und Sprache
    – An- und Abmoderation
  • Gestik
    – schauspielorientierte Basisübungen zum Ausdrucksverhalten
    – die Bedeutung der Hände und ihrer Gesten
  • Mimik
    – Ausdruck verschiedener Emotionen
    – Bedeutung der Resonanz: Aktion und Reaktion
  • Ort und Raum
    – der Körper, Gehen und Stehen im Raum
    – die Bedeutung der Körperachsen
    – Dramaturgie von Vorspiel und Konzert

Zielgruppe:
Die Seminarreihe richtet sich an Lehrkräfte an Musikschulen, Schulen und im freien Beruf, an Musikstudierende sowie weitere Interessent*innen und Musiker*innen aus dem Umfeld von Unterricht,
Schule, Musikschule, Hochschule und anderen Ausbildungsinstituten.

Die vier Module der Reihe „Soft Skills im Unterricht“ sind als eigenständige, in sich abgeschlossene Veranstaltungen konzipiert und können daher auch einzeln besucht bzw. beliebig kombiniert werden.

Zusätzliche Informationen:

Termine der Seminarreihe "Soft Skills im Unterricht"
Modul 1: Welche Rolle spiele ich? 15.-17. Februar 2019
Modul 2: Stimmlich durchkommen 5.-7. April 2019
Modul 3: Brücken ins Publikum 12.-14. Juli 2019
Modul 4: Mehr als Worte 27.-29. September 2019

Kosten pro Modul
Teilnahmebeitrag 130,00 €
Vollpension im Zweibettzimmer 79,40 €
Vollpension im Einzelzimmer 99,40 €

Startdatum
12.07.2019
Enddatum
14.07.2019
Anmeldung nicht verfügbar.
Leitung:

Christina Hollmann
stellv. Direktorin der Bundesakademie

Sachbearbeiterin:
Dozent*innen:
Kalendereintrag zum Lehrgang herunterladen:
Download iCal Datei Hinweis: Falls der Download der iCal Datei fehlschlägt, aktualisieren Sie bitte diese Seite.
Zurück zur Listenansicht