Kammermusik mit Smartphones im Klassenzimmer

Die Veranstaltung findet in enger Kooperation mit dem Landesverband der Musikschulen Baden-Württembergs und dem Verband deutscher Musikschulen statt.

Kammermusikalisches Musizieren in Schulen und Musikschulen gehört zu den Kernelementen musikalischer Bildung: Wie funktionieren kollaborative musikalische Praxen, wenn die Schüler*innen mit mobilen digitalen Endgeräten musizieren? Ausgehend von Ergebnissen aus Unterrichtsexperimenten im Rahmen des Forschungsprojekts "Musik erfinden mit Smartphones" werden Bedeutungen von digitalen Dingen thematisiert. Das Forschungsprojekt fokussiert im Format Design Based Research Lernumgebungen mit mobilen digitalen Endgeräten im Musikunterricht der Sekundarstufe und untersucht Faktoren der Musik-Ding-Mensch-Interaktionen.

Themen:

  • kammermusikalisches Musizieren in Schulen und Musikschulen
  • kollaborative musikalische Praxen
  • mobile digitale Endgeräte
  • Forschungsprojekt "Musik erfinden mit Smartphones"
  • digitale Dinge
  • Design Based Research
  • Lernumgebungen mit mobilen digitalen Endgeräten
  • Musikunterricht der Sekundarstufe
  • Musik-Ding-Mensch-Interaktionen
  • Smartphones und Tablets im Unterricht in Schulen und Musikschulen
  • handlungsorientierter Unterricht

Zielgruppe:
Die Online-Veranstaltung richtet sich an Musikschulleiter*innen sowie an alle interessierten Musikpädagog*innen

Zusätzliche Informationen:

Termine der Reihe "Drehscheibe Musikpädagogik: Analog & digital":
23. April 2021, 9.30-11.30 Uhr: Kammermusik mit Smartphones im Klassenzimmer (Prof. Dr. Philipp Ahner)
21. Mai 2021, 9.30-11.30 Uhr: Alter Wein in neuen Kabeln: Braucht digitales Musiklernen neue Strukturen? (Manfred Grunenberg)
18. Juni 2021, 9.30-11.30 Uhr: Ensembleunterricht mit Apps (Matthias Krebs)
9. Juli 2021, 9.30-11.30 Uhr: Popmusikkulturen live: Analyse – Produktion – Performance (Prof. Dr. Michael Ahlers)
24. September 2021, 9.30-11.30 Uhr: Schüler*innen im Zentrum ihres eigenen Lernwegs (Tobias Rotsch)
29. Oktober 2021, 9.30-11.30 Uhr: Autonomie, Kreativität und Expressivität: Impulse und Praxis für den Unterricht (Prof. Rob Maas)
19. November 2021, 9.30-11.30 Uhr: Musikpädagogisches Handeln als Hacking (Prof. Dr. Marc Godau)
10. Dezember 2021, 9.30-11.30 Uhr: Notenlesen üben mit spielerischen Apps im Instrumentalunterricht (Aurelia Georgiou)

Kosten für alle Termine:
Teilnahmegebühr (regulär) 198,00 €
Teilnahmegebühr (Lehrkräfte an öffentlichen Musikschulen in Baden-Württemberg) 130,00 €

Diese Online-Veranstaltung ist Teil der Reihe "Drehscheibe Musikpädagogik: Analog & Digital". Die Teilnahme ist nur an der gesamten Reihe möglich. Bitte melden Sie sich hier an.

Startdatum
23.04.2021
Enddatum
23.04.2021
Anmeldung nicht verfügbar.
Leitung:

René Schuh
Tobias Rotsch

Sachbearbeiterin:
Dozent*innen:
Kalendereintrag zum Lehrgang herunterladen:
Download iCal Datei Hinweis: Falls der Download der iCal Datei fehlschlägt, aktualisieren Sie bitte diese Seite.
Zurück zur Listenansicht