Relative Solmisation & Rhythmusarbeit in der Praxis

Gerade um Schüler*innen auch theoretische Grundlagen wie Melodieverläufe, ein sichereres Gefühl für Timing und Rhythmus sowie ein natürliches musikalisches Formempfinden zu vermitteln, bedarf es immer wieder unterschiedlicher Zugänge, denn diese Kompetenzen sind – völlig unabhängig von musikalischen Disziplinen und Arbeitsfeldern – in höchstem Maße wünschenswert: im Instrumentalunterricht, in der Schule, beim Klassenmusizieren, im Kinderchor, im Elementarunterricht, in allen Altersstufen…

In diesem Aufbauseminar haben Teilnehmende, die sich bereits mit der relativen Solmisation beschäftigen, Gelegenheit, auf kreative Weise weitere Trainingsfelder, Übungsformen und Methoden zu entdecken, zu vertiefen, zu ergänzen und zu erproben. Die Verinnerlichung musikalischer Grundprinzipien – melodisch, rhythmisch und harmonisch – geschieht dabei ausschließlich aktiv musikalisch handelnd, beim Singen und in der Bewegung. Wir trainieren unser inneres Ohr und geben ihm eine Stimme!

Themen:

  • Tonsilben und Handzeichen: vertiefen, verfestigen, intuitiv anwenden
  • Solmisationsmethodik: sukzessiver Aufbau, Reihenfolge und Erweiterung des Tonvorrats
  • Verknüpfung von Solmisation mit komplexeren rhythmischen Grundlagen sowie Body-Percussion
  • mit der Stimme improvisieren: vokalisiert, solmisiert, textgebunden
  • vertiefende Varianten der Liedeinstudierung ohne Noten
  • fortgeschrittene Techniken, um Gruppengesang improvisatorisch zu lenken, auch in der Mehrstimmigkeit
  • Inhalte der allgemeinen Musiklehre und Musiktheorie in der Vermittlung aktiv erleben und anwenden
  • Schulung des Gehörs, Konkretisierung der Höreindrücke
  • vom solmisierenden Singen zum Instrument (Videopräsentation)
  • Einfluss des solmisierenden Lernens auf die Intonation und die innere Tonvorstellung beim Singen und in der Verbindung mit Stimmbildung

Zielgruppe:
Alle, die Solmisation als einen Baustein in ihren Unterricht integrieren bzw. vertiefen möchten; insbesondere Lehrkräfte an Musikschulen und im freien Beruf sowie Musiklehrer*innen an allgemeinbildenden Schulen und Musikpädagog*innen in den vielfältigen elementarpädagogischen, instrumentalen und musiktheoretischen Arbeitsfeldern, die bereits mit der relativen Solmisation arbeiten und über Basiswissen verfügen.

Zusätzliche Informationen:

Kosten:
Teilnahmebeitrag 150,00 €
Vollpension im Zweibettzimmer 119,10 €
Vollpension im Einzelzimmer 149,10 €

Startdatum
08.10.2020
Enddatum
11.10.2020
Es sind noch Plätze frei.
Leitung:

Sigrid Reich
Dozentin der Bundesakademie

Sachbearbeiterin:
Dozent*innen:
Kalendereintrag zum Lehrgang herunterladen:
Download iCal Datei Hinweis: Falls der Download der iCal Datei fehlschlägt, aktualisieren Sie bitte diese Seite.
Zurück zur Listenansicht Online-Anmeldung