Chorsingen lehren mit System

Die D-Ausbildung im Chorsingen bietet jungen Chormitgliedern die Möglichkeit, systematisch ihre musikalischen Kompetenzen zu erweitern: Von der Einstiegsstufe D1 bis zur höchsten Stufe D3 lernen Kinder und Jugendliche, was sie benötigen, um kompetent mit ihrer Stimme umzugehen und selbständig Stücke zu erarbeiten. Kompetenzorientierte Mindeststandards in den Bereichen „Stimmpraxis“, „Stimmbildung“, „Musiklehre“ und „Rhythmik & Gehörbildung“ sind in der neuen bundesweiten Rahmenrichtlinie für die D-Ausbildung im Chorsingen formuliert.

Doch wie sehen kreative und altersgerechte Vermittlungsmethoden für die vielfältigen Inhalte aus? Wie können musiktheoretische oder stimmbildnerische Zusammenhänge auch und gerade direkt beim Singen – ob
gemeinsam im Chor oder z.B. im individuellen Unterricht – aufgezeigt und unmittelbar erfahrbar gemacht werden? Diesen Fragen widmet sich dieses Seminar: Alle, die die D-Ausbildung in ihrem Verein oder Verband umsetzen bzw. umsetzen wollen, lernen hier praxisnah und anschaulich Ansätze und Methoden für die Vermittlung unterschiedlichster Lerninhalte kennen und können diese direkt gemeinsam erproben. Unter anderem werden im Seminar die vielfältigen Möglichkeiten der Arbeit mit relativer Solmisation vorgestellt.

Wer pädagogisch mit Kindern und Jugendlichen arbeitet, stellt sich zudem auch kommunikativ einer besonderen Herausforderung: Mit welcher Haltung leite ich eine Gruppe, wie wirken mein Auftreten, meine Sprache und meine Stimme auf andere? Wie gestalte ich gute Beziehungen als Grundlage der inhaltlichen Arbeit? Wie kann ich gruppendynamische Prozesse erkennen und beeinflussen? Die Reflexion und Weiterentwicklung der eigenen kommunikativen Fertigkeiten bilden daher die zweite Säule des Seminars.

Im Fokus des Seminars steht dabei stets eine möglichst inklusive Arbeit:
Ziel ist es, sich über die Unterschiedlichkeit der Vorkenntnisse, Wünsche, Bedürfnisse und Zugänge der Kinder und Jugendlichen bewusst zu werden und vielfältige Vermittlungsmethoden kennenzulernen, um so den individuellen Bedürfnissen aller Teilnehmenden in der D-Ausbildung gerecht zu werden.

Themen und Inhalte:

  • Vorstellung der neuen bundesweiten Rahmenrichtlinie für die D-Ausbildung im Chorsingen
  • Vermittlungsmethoden für Rhythmik & Gehörbildung
  • Vermittlungsmethoden für Musiklehre
  • Vermittlungsmethoden für Stimmpraxis
  • Vermittlungsmethoden für Stimmbildung
  • Kommunikation
  • übergreifende Themen
  • Austausch & Netzwerk - Literaturempfehlungen - Best-Practice

Zielgruppe:

Das Seminar richtet sich insbesondere an fortgeschrittene Amateur*innen und Profis aus den Bereichen Gesang, Gesangspädagogik und Chorleitung, die in ihrem Verein oder Verband die D-Ausbildung umsetzen bzw. umsetzen wollen. Weitere Interessierte, die zu den genannten Themen pädagogisch mit Kindern und Jugendlichen arbeiten, sind ebenfalls eingeladen.

Teilnahmevoraussetzung:
Die Inhalte der D-Ausbildung müssen von den Teilnehmenden bereits beherrscht werden. Der Fokus des Seminars liegt auf den Vermittlungsmethoden.

 

 

Zusätzliche Informationen:

Kosten:
Teilnahmebeitrag 195,00 €
Vollpension im Zweibettzimmer 117,00 €
Vollpension im Einzelzimmer 147,00 €

Startdatum und Uhrzeit
13.06.2022
Enddatum und Uhrzeit
16.06.2022
Es sind noch Plätze frei.
Leitung:

Christina Hollmann

Referentin für musikalische Jugendbildung
Stellvertretende Direktorin

Sachbearbeiterin:
Dozent*innen:

Alexander Burda

Theo Strauch

Toni Schmidt

Salome Niedeken (Leitung)

Dateien zum Download:
Kalendereintrag zum Lehrgang herunterladen:
Download iCal Datei Hinweis: Falls der Download der iCal Datei fehlschlägt, aktualisieren Sie bitte diese Seite.
Zurück zur Listenansicht Online-Anmeldung