EMP-Praxis I: Passgenau arrangieren für instrumentale & vokale Ensembles

Keine Frage: Noten für die instrumentale und vokale Arbeit in musikalischen Gruppen gibt es eigentlich in Hülle und Fülle – „eigentlich“… Denn blickt man auf die vielfarbigen Zusammensetzungen der Gruppen und Ensembles mit den dort versammelten verschiedenen instrumentalen und vokalen Kompetenzen, den Erfahrungen und Wünschen jedes einzelnen Kindes, dann gleicht das Aufspüren haargenau passender Stücke mitunter der Suche nach der „Nadel im Heuhaufen“. Schön, wenn man fündig wird – aber schade, wenn mitunter musikalische wie pädagogische Wünsche offenbleiben müssen.

Allen, die mit „Musik von der Stange“ für ihr ganz eigenes Setting im Unterricht nicht zufrieden sind, bietet dieses Seminar Unterstützung. Ein Wochenende lang dreht sich alles darum, individuell zugeschnittene und passgenaue Arrangements und Instrumentierungen für die eigenen Unterrichtssituationen zu erstellen: Wie bringt man große und kleine, laute und leise Instrumente und Stimmen unter einen musikalischen Hut? Wie kann man Lieder, Tänze, Musikstücke so bearbeiten und arrangieren, dass jedes Kind seinen Platz in der Gruppe findet? Und vor allem: Mit welchen Tricks und Tools lassen sich Spielparts so einrichten, dass Spiellust entsteht und Notenfrust vermieden wird, dass individuelle Stärken ausgelebt und spieltechnische Klippen erfolgreich umschifft werden können?

Dass die kreativen Ideen und Arrangierversuche sogleich im Kreis der Seminarkolleg*innen ausprobiert, besprochen und ggf. nachjustiert werden können, bedeutet ein weiteres Plus. Denn erst, wenn das Geschriebene dem klingenden Praxistest und den eigenen kritischen Ohren standhält, wird’s auch im Unterricht ein Erfolg.

Themen

  • Arrangieren & Bearbeiten
    ... für die musikalische Arbeit mit Kindern im Vorschul- und Grundschulalter
    ... für individuelle Besetzungen
    ... für alles, was klingen kann (Melodie-, Harmonie-, Perkussions-, Orff-Instrumentarium, Stimme(n) etc.)
    ... in verschiedenen Stilen und Genres (Klassik, Pop, Traditionelles …)
    ... für Ausführende unterschiedlicher musikalischer Voraussetzungen und instrumental-vokaler Fertigkeiten
    ... auf Grundlage von Kenntnissen in Harmonik, Instrumentenkunde, Formbildung
  • Vermitteln & Einstudieren
    ... der eigenen Arrangements und Bearbeitungen für Schüler*innenensembles und -gruppen
    ... mithilfe dirigiertechnischer Gesten (Einsätze, Zeigen eigener Vorstellungen)
    ... begeisternd und motivierend (Probenmethodik und Probenleitung)
  • Erproben & Reflektieren
    ... der Seminararrangements im Kreis der Teilnehmenden
    ... durch gemeinsames Musizieren und Improvisieren in der Gruppe

Zielgruppe
Lehrkräfte und Musikerzieher*innen im Elementarbereich; Fachkräfte aus weiteren musikalischen/pädagogischen Kontexten

Voraussetzungen

  • Grundlagen der allgemeinen Musiklehre und Harmonisation
  • Grundkenntnisse im Spiel eines Harmonieinstruments (Klavier, Gitarre etc.)
  • Alle, die bereits mit Notenschreibprogrammen arbeiten, dürfen gerne ihre Laptops mitbringen, ebenso willkommen sind jedoch auch Notenpapier und Bleistift!
Zusätzliche Informationen:

Kosten
Teilnahmebeitrag 130,00 €
Vollpension im Zweibettzimmer 84,00 €
Vollpension im Einzelzimmer 104,00 €

Startdatum
11.06.2021
Enddatum
13.06.2021
Es sind noch Plätze frei.
Leitung:

Christina Hollmann
stv. Direktorin der Bundesakademie

Sachbearbeiterin:
Dozent*innen:
Kalendereintrag zum Lehrgang herunterladen:
Download iCal DateiHinweis: Falls der Download der iCal Datei fehlschlägt, aktualisieren Sie bitte diese Seite.
Zurück zur Listenansicht Online-Anmeldung