Gordon's Music Learning Theory: Kreativität im Zentrum des Musiklernens und -lehrens

Die Frage, wie Musik im günstigsten Fall gelernt werden kann, stellt sich seit ihrer Entstehung. Dieser Frage nachgehend entwickelte Edwin E. Gordon in über 50 Jahren der Forschung und Unterrichtspraxis seine Music Learning Theory. Sie bietet Hintergrundwissen zum musikalischen Lernen an, welches eine fruchtbare Reflexion bestehender Unterrichtsmethoden ermöglicht und neue unterrichtspraktische Perspektiven eröffnet: Prozesse, die dem Erlernen der Muttersprache gleichen.

In diesem neu konzipierten Seminar geht es daher insbesondere um die Beziehung zwischen Musikhören, Improvisieren, Notenlesen und Komponieren. Nur mit dem Grundverständnis, wie diese Fähigkeiten zusammenhängen, ist es möglich auch den eigenen Unterricht so zu gestalten, dass es gelingt, Schüler*innen musikalisch auf vielen verschiedenen Ebenen zu unterstützen und zu motivieren. Sie lernen, das eigene Leseverständnis zu verbessern und kreative und originelle eigene Ideen zu entwickeln, um dadurch ein tieferes Verständnis der Literatur zu erlangen. Darüber hinaus wird es den Schüler*innen möglich, mit besserer Intonation und rhythmischem Verständnis zu singen und zu musizieren.

Die Unterrichtssprache ist Englisch, bei Bedarf wird übersetzt.

Themen:

  • Inspirationen für einen an natürlichen Lernprozessen orientierten Musikunterricht
  • Verbesserung der eigenen Musikalität
  • Improvisation als wichtiger Bestandteil des Lehrens und Lernens
  • Improvisation in verschiedenen Musikstilen
  • Welche Zusammenhänge bestehen zwischen Improvisation, Notenlesen und Komposition?
  • Wie kann ich das Lernen meiner Schüler evaluieren?
  • Praxisbeispiele, Unterrichts- und Spielideen

Zielgruppe:
Das Seminar richtet sich an alle, die in instrumental-, vokal- oder elementarpädagogischen Tätigkeitsfeldern arbeiten: Lehrkräfte an Musikschulen und im freien Beruf, Chorleiter*innen, Orchester- und Ensembleleiter*innen, Musiklehrer*innen allgemeinbildender Schulen, Kolleg*innen in der vorschulischen musikalischen Erziehung und weitere Interessent*innen.

Zusätzliche Informationen:

Kosten:
Teilnahmebeitrag 260,00 €
Vollpension im Zweibettzimmer 126,00 €
Vollpension im Einzelzimmer 156,00 €

Startdatum und Uhrzeit
23.05.2022
Enddatum und Uhrzeit
26.05.2022
Dieser Lehrgang ist leider ausgebucht.
Wenn Sie sich auf die Warteliste setzen lassen möchten, schreiben Sie bitte eine formlose Mail an Jacqueline Bodlée-Steinhauser. Wir werden Sie dann informieren, sobald ein Platz frei bzw. ein neuer Termin angeboten wird.
Leitung:

Sigrid Reich

Referentin für musikalische Jugendbildung

Sachbearbeiterin:
Dozent*innen:

Prof. Christopher Azzara

Kalendereintrag zum Lehrgang herunterladen:
Download iCal Datei Hinweis: Falls der Download der iCal Datei fehlschlägt, aktualisieren Sie bitte diese Seite.
Zurück zur Listenansicht