Saxofon in Klassik und Jazz

Kaum jemand kennt das Saxofon in seiner Rolle als klassisches Holzblasinstrument. Vielmehr entstehen im Kopf Bilder von einem Jazzkonzert oder einer Bigband. Aber auch wenn man das Saxofon eher im Genre von Jazz und Soul vermutet, so spielt es in der Klassik, insbesondere durch seine Vielfältigkeit, eine mittlerweile nicht zu unterschätzende Rolle.

Neben der individuellen Arbeit mit dem Instrument, solistisch oder im Ensemble, geht es auch darum, eigene Arrangements und Kompositionen zu entwickeln. Die Kombination unterschiedlicher musikalischer Stilrichtungen öffnet dabei zahlreiche Räume für das gemeinsame Musizieren und bietet zugleich neue Impulse.

Themen und Inhalte
Die Vermittlung neuer Impulse für die pädagogische und künstlerische Arbeit, für Unterricht und Konzert stehen im Mittelpunkt dieses Seminars. Arbeitsschwerpunkte sind dabei u.a. das gemeinsame Erarbeiten und Musizieren von Werken unterschiedlicher Genres.

  • Atem- und Spieltechnik
  • Fragen der Stilistik anhand ausgewählter Beispiele
  • Spielpraxis Jazz – Jazzphrasierung: Timing, Artikulation und „typischer Jazzsound“
  • Ensemblearbeit in chorischer und gemischter Besetzung
  • Einzelunterricht an ausgewählten Werken
  • Technik des Übens
  • Unterrichtsmethodik
  • Workshop: Einstieg in das Komponieren und Arrangieren
  • Literatur und Lehrwerke
  • Vorbereitung eines Abschlusskonzerts

Durchführung
Während der Seminarwoche stehen den Teilnehmenden unterstützend zwei Korrepetitoren zur Seite: Florian von Radowitz (Korrepetition Klassik) sowie Thomas Förster (Korrepetition Jazz). Die Solostücke für beide Bereiche können von den Teilnehmer*innen frei gewählt werden.
Christoph Enzel wird im Einzelunterricht Werke des klassischen Saxofon Repertoires (Solosaxofon oder Saxofon & Klavier) erarbeiten. Teilnehmende, die sich mit einem Jazz-Stück beschäftigen möchten, sind eingeladen, dieses mit Prof. Matthias Anton und Thomas einzustudieren. Die Noten für die Einzelarbeit sind von den Teilnehmenden mitzubringen. Die Seminarwoche endet, nach dem gemeinsamen Abschlusskonzert am Donnerstagabend, mit dem Frühstück am Freitagmorgen.

Zusätzliche Informationen:

Kosten:
Teilnahmebeitrag 250,00 €
Vollpension im Zweibettzimmer 156,00 €
Vollpension im Einzelzimmer 202,00 €

Startdatum und Uhrzeit
16.01.2023
Enddatum und Uhrzeit
20.01.2023
Dieser Lehrgang ist leider ausgebucht.
Wenn Sie sich auf die Warteliste setzen lassen möchten, können Sie den üblichen Anmeldeprozess nutzen. Wir werden Sie dann informieren, sobald ein Platz frei bzw. ein neuer Termin angeboten wird.
Leitung:

Sigrid Gräßl
Referentin für musikalische Jugendbildung

Sachbearbeiterin:
Kalendereintrag zum Lehrgang herunterladen:
Download iCal Datei Hinweis: Falls der Download der iCal Datei fehlschlägt, aktualisieren Sie bitte diese Seite.
Zurück zur Listenansicht Wartelisten-Anmeldung