Chorleitung lehren: Methodische & didaktische Impulse für Ausbilder*innen

Chorleitung lehren

Die Ausbildungsangebote im Rahmen der D- und C-Ausbildung bilden eine wichtige Basis kirchenmusikalischer Nachwuchsarbeit und -förderung. Zahlreiche hauptamtliche Kolleg*innen engagieren sich auf Diözesan- bzw. landeskirchlicher Ebene in diesen Ausbildungsgängen, übernehmen hier als Lehrende Verantwortung und bringen sich mit ihrer fachlichen und pädagogischen Expertise ein – eine ebenso herausfordernde wie erfüllende Tätigkeit im Kontext der weitgefächerten kirchenmusikalischen Arbeitsfelder.

Das Fach Chorleitung nimmt in den Curricula der Ausbildungsgänge eine zentrale Stellung ein und berührt – neben den unmittelbar fachlichen – vielfältige angrenzende Themenfelder. Aufgrund der besonderen Komplexität des Unterrichtsfaches sind hier Lehrende gefragt, die nicht alleine über höchste Professionalität und umfassende Kompetenzen in sämtlichen Teilbereichen der Chorleitungspraxis verfügen, sondern ebenso vertraut sind mit aktuellen chormethodischen, chordidaktischen wie allgemeinen pädagogisch-psychologischen Themen des Lernens und Lehrens und im Umgang mit Chören, kurz: Kirchenmusiker*innen mit Leidenschaft für das Leiten von Chören und für die Kunst der Vermittlung.

Die zweiphasige Fortbildung bietet erstmalig eine umfassende Weiterbildungsmöglichkeit an. In einem zweiphasigen, aufbauend konzipierten Fortbildungskonzept besteht nunmehr die Möglichkeit einer pädagogisch-methodisch-didaktischen Qualifizierung, in deren Fokus das gemeinsame Erarbeiten und Reflektieren zeitgemäßer Vermittlungswege in der Chorarbeit steht.

Themen

  • Methodik der Lehre
  • Konzepte der Vermittlung
  • Lehrbücher & Unterrichtsmaterialien
  • (gruppen-)psychologische Aspekte der Chorleitung
  • Foren – Austausch – Diskussion

Zielgruppe
Diese zweiphasige berufsbegleitende Weiterbildung richtet sich an alle, die im Rahmen der kirchenmusikalischen Ausbildung (D-/C-Lehrgänge) tätig sind. Darüber hinaus sind hauptamtliche Kirchenmusiker*innen und fortgeschrittene Studierende der Kirchenmusik (katholisch wie evangelisch) eingeladen, die sich für eine Tätigkeit in der Ausbildung interessieren und hier zukünftig aktiv werden möchten.

Arbeits- bzw. studienrechtliche Regelungen
Bei berufstätigen Kirchenmusiker*innen kann je nach diözesaner oder landeskirchlicher Regelung bzw. Dienstvereinbarungen dieses Angebot als Weiter- bzw. Zusatzqualifizierungsmaßnahme auf das Fortbildungskontingent für Beschäftigte angerechnet werden.
Studierende können je nach Studien- oder Prüfungsordnung ihrer Hochschule bei erfolgreicher Teilnahme an diesem Weiterbildungsformat, das gemäß den Kriterien des „Europäischen Systems zur Übertragung und Akkumulierung von Credits des Europäischen Hochschulraums“ hinsichtlich Lernergebnissen und Arbeitsaufwand 1 ECTS-Punkt pro Block entspricht, anhand des Abschlusszertifikats die Anrechnung dieses/ dieser ECTS-Punkte(s) bei der Hochschule beantragen.

Zusätzliche Informationen:

Termine
1. Akademiephase: 16. – 19. Oktober 2023
2. Akademiephase: 16. – 19. April 2024

Kosten
Teilnahmebeitrag für beide Phasen 440,00 €
Vollpension im Zweibettzimmer pro Phase 151,00 €
Vollpension im Einzelzimmer pro Phase 192,00 €

Startdatum und Uhrzeit
16.10.2023
Enddatum und Uhrzeit
19.04.2024
Es sind noch Plätze frei.
Leitung:

Christina Hollmann
stv. Direktorin der Bundesakademie

Sachbearbeiterin:
Dateien zum Download:
Kalendereintrag zum Lehrgang herunterladen:
Download iCal Datei Hinweis: Falls der Download der iCal Datei fehlschlägt, aktualisieren Sie bitte diese Seite.
Zurück zur Listenansicht Online-Anmeldung