Zertifizierung Klavier: Spielpraxis & Unterricht - aktuell, effektiv, kreativ

Der Lehrgang „Zertifizierung Klavier: Spielpraxis & Unterricht“ ist als Maßnahme nach der Akkreditierungs- und Zulassungsverordnung Arbeitsförderung (AZAV) zertifiziert. Je nach individuellen Voraussetzungen können Sie bei der Bundesagentur für Arbeit einen Bildungsgutschein erhalten, über den die Kosten für die Teilnahme ganz oder teilweise übernommen werden. Bitte wenden Sie sich für nähere Informationen an die für Sie zuständige Agentur für Arbeit.

Neue Ideen und methodisches Handwerkszeug für die vielfältigen aktuellen Herausforderungen im instrumentalen Einzel-, Gruppenund Ensembleunterricht am Klavier: Improvisation, Arrangement und Interpretation sind Grundpfeiler der Musik aller Epochen. Das Verständnis für diese Gemeinsamkeiten und der kreative Umgang mit den verschiedenen musikalischen Stilen können in spannender Weise auch das Spektrum des Klavierunterrichts erweitern. Mit ihrem innovativen berufsbegleitenden Lehrgang „Zertifizierung Klavier“ möchte die Bundesakademie bewährte Unterrichtsmethoden vertiefen und neue Wege aufzeigen, wie sich Tradition und Moderne – Klassik, Jazz und Pop – in einen ebenso zeitgemäßen wie professionellen Klavierunterricht integrieren lassen.

Themen:

  • Spielpraxis
    - Verbesserung der eigenen Spieltechnik (alte und neue Übemethoden)
    - Stärkung der musikalischen Grundkompetenzen (Gehör, Rhythmus)
    - Solo Piano Improvisation (Impressionismus, Neue Spieltechniken, Minimal Music)
    - Erarbeitung von klassischem Repertoire
    - Jazz-Improvisation (Basics)
    - Voicings & Begleitpatterns (Pop / Rock)
    - Stilkunde
  • Unterrichtspraxis
    - Lehren lernen (Instrumentalpädagogik / Instrumentaldidaktik)
    - Unterrichtstechniken (Methodik und Didaktik)
    - Einzel-, Partner-, Gruppen- und Online-Unterricht
    - Ensemblespiel (z.B. mehrhändig, Keyboard-Ensemble, Add-on-Percussion etc.)
    - Gesang & Klavier
    - Einsatz neuer Medien (Apps, Audio, Video)
    - Vorspielorganisation und Durchführung
    - Überblick der aktuellen Unterrichtsliteratur
    - VdM-Lehrplan & Literaturempfehlungen
  • Kreativität
    - Eigenkompositionen
    - eigene Arrangements
    - Schülerarrangements

Zielgruppe:
Klavierpädagog*innen an Musikschulen und im freien Beruf

Zusätzliche Informationen:

Termine:
1. Akademiephase 15.-19. November 2021
2. Akademiephase 31. Januar-4. Februar 2022
3. Akademiephase 4.-8. Juli 2022
4. Akademiephase 3.-7. Oktober 2022
5. Akademiephase (Prüfung) 30. Januar-3. Februar 2023

Kosten pro Phase:
Teilnahmebeitrag 190,00 €
Vollpension im Zweibettzimmer 156,00 €
Vollpension im Einzelzimmer 196,00 €

Notwendiges Equipment für die Teilnahme an der ersten Phase (Technik/Medien):

  • Laptop
  • empfohlene Apps: Musescore, Audacity; Transkriptionssoftware: Transcribe oder Amazing Slowdowner oder Anytune
  • Smartphone plus Tripodhalter oder Stativ, Metronome App und/oder Drum Genius, iReal Pro
  • Kopfhörer

Repertoire

Aus jedem der unten ausgeführten Stile ist jeweils ein Musikstück zu wählen. Die sechs Stücke sollten noch nicht geübt sein und dem persönlichen Leistungsstand entsprechen. Bitte nur die Noten zur ersten Phase mitbringen. An diesem Repertoire wird in den fünf Phasen gearbeitet. 

Diese beispielhafte Repertoireliste dient zur Orientierung.

Barock: Bach - Kleine Präludien und Fughetten oder zweistimmige Inventionen o.ä.
Klassik: Haydn, Mozart - Menuette oder Sonatinensatz; Beethoven - Ecossaisen oder Sonatinensatz; Clementi - Sonatinensatz o.ä.
Romantik: Schumann - Kinderszenen oder Album für die Jugend; Chopin - Walzer, Nocturne, Mazurka, Prélude o.ä.
Modern (nach 1910): Schönberg - op. 19; Cowell - Aeolian Harp o.ä.; Bartók: Mikrokosmos o.ä.
Jazz: Joplin - Ragtimes; Solo-Piano-Transkriptionen bzw. Arrangements bekannter Jazz-Pianist*innen, z.B. B. Evans, D. Brubeck, O. Peterson; Jazz-Piano-Arrangements von Lee Evans o.ä.
Pop/Rock: Werke von Susi Weiß, Michael Schütz, Philipp Moehrke, Carsten Gerlitz, Manfred Schmitz o.ä.

Weitere geeignete Stücke finden sich in den Notensammlungen „Pianissimo" aus dem Schott Verlag.

Startdatum
15.11.2021
Enddatum
03.02.2023
Es sind noch Plätze frei.
Leitung:

Johannes Gaudet
Dozent der Bundesakademie

Sachbearbeiterin:
Dozent*innen:

Philipp Moehrke
Prof. Jörg Schweinbenz

Weitere Gastdozent*innen werden zu den einzelnen Akademiephasen eingeladen.

Kalendereintrag zum Lehrgang herunterladen:
Download iCal Datei Hinweis: Falls der Download der iCal Datei fehlschlägt, aktualisieren Sie bitte diese Seite.
Zurück zur Listenansicht Online-Anmeldung