Latin Percussion in der Popmusik - Kompakt

Ein wesentlicher Bestandteil der lateinamerikanischen Musik sind der Rhythmus und die dazugehörigen Rhythmusinstrumente (Latin-Percussion). Der Formenreichtum und die Vielfalt im Klang entstanden in der Verschmelzung verschiedener Kulturen. So kamen zur indigenen Kultur die europäische und afrikanische dazu. Die daraus entstandene Mischung aus Latin-Percussion-Instrumenten bereichert die Klangwelt eines jeden Orchesters – nicht nur in der traditionellen Tanz-, Jazz- und Salsa Musik. Längst zählen sie mit ihrer Vielfalt an Ausdrucksmöglichkeiten zu den selbstverständlichen Instrumenten in Formationen der Popmusik sowie in modernen Ensembles.

Themen

  • Spieltechniken
  • Erarbeitung von Rhythmen
  • kreative Kombinationsmöglichkeiten innerhalb des Instrumentariums
  • Anregung & Anleitung zur Entwicklung eigener, zum Pop-Song passender Latin-Percussion Arrangements
Zusätzliche Informationen:

Kosten
Teilnahme Beitrag: 180 €
Vollpension im Zweibettzimmer:  202 €
Vollpension im Einzelzimmer: 256 €

Startdatum und Uhrzeit
09.10.2023
Enddatum und Uhrzeit
13.10.2023
Es sind noch Plätze frei.
Leitung:

Sigrid Gräßl
Referentin für musikalische Jugendbildung

Sachbearbeiterin:
Dozent*innen:
Dateien zum Download:
Kalendereintrag zum Lehrgang herunterladen:
Download iCal Datei Hinweis: Falls der Download der iCal Datei fehlschlägt, aktualisieren Sie bitte diese Seite.
Zurück zur Listenansicht Online-Anmeldung